D-Jun Auftakt nach der Wintersaison PDF  | Drucken |
Geschrieben von: Thomas Wald   
Freitag, den 22. April 2016 um 07:11 Uhr

Nach der Wintersaison endlich wieder auf dem Feld

 

 

Nach einer langen Wintersaison ging es nun endlich wieder mit den Punktspielen los.

 

Zum Auftakt trafen wir in einem Nachholspiel auf das Schlusslicht, den SV Kissenbrück. Nach dem Kantersieg im Hinspiel war die Befürchtung groß, dass wir den Gegner nicht richtig ernst nehmen. Leider trat es auch genauso ein. Wir spielten halbherzig, gingen kaum in die Zweikämpfe. Hinzu kam, dass der Gegner sich gegenüber dem Hinspiel deutlich verbessert zeigte. Trotzdem kamen wir zu klaren Torchancen, die wir teils kläglich vergeben haben. So stand es nach völlig indiskutabler Leistung zur Pause 0:0. In der Halbzeit vollzogen wir den abgesprochenen Torhüterwechsel. Max ging für Tristan ins Tor. Im zweiten Spielabschnitt konnten wir dann einige unserer Tormöglichkeiten nutzen und kamen durch Treffer von Alex, Mike, Lukas und Melese zu einem letztlich ungefährdeten 4:1 Sieg. (Den Treffer für Kissenbrück erzielte kurz vor dem Abpfiff unser ehemaliger Mitstreiter Magnus).

 

Zwei Tage später hieß unser Gegner JSG Ahlum/Wendessen. In diesem Spiel lief es schon deutlich besser. Wir gingen relativ früh mit zwei Toren in Führung. Dann wurden wir allerdings etwas nachlässig und unsere Gegner kamen durch einen unhaltbaren Fernschuss und einen völlig dummen und unnötigen Strafstoß zum Ausgleich. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang uns dann noch das 3:2. Manko zu diesem Zeitpunkt: zwei unnötige Gegentore und etliche klare Torchancen ungenutzt. In der zweiten Halbzeit lief es dann deutlich besser. Wir konnten och sieben Tore erzielen und siegten letztlich nach ordentlicher spielerischer Leistung auch in der Höhe verdient mit 10:2.

 

Spiel drei absolvierten wir dann in Sehlde gegen die JSG Innerstetal. Das Spiel kontrollierten wir von Beginn an, ohne zunächst ganz klare Tormöglichkeiten zu erlangen. Der Gegner agierte im Grunde nur mit langen Abschlägen seines großen Torhüters. Einer davon erwischte uns dann auch kalt. Wir gingen, obwohl in Überzahl nicht konsequent gegen den Ball und mussten das 1:0 hinnehmen. Wir forcierten nun noch mehr das Tempo und fanden eine gute Balance aus Tempoläufen und Passspiel, was auf dem schwer bespielbaren Platz das größte Problem war. Durch zwei Treffer von Max gingen wir mit einer 2:1 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit drückten wir dem Spiel noch mehr unseren Stempel auf. Insbesondere Ben überzeugte in diesem Spiel wieder einmal durch seine brillante Technik und Spielübersicht. Alex gelang so auch, dank seines beherzten Einsatzes, das vorentscheidende 3:1. In der Folge vergaben wir noch viele Tormöglichkeiten, aber auch unser Torhüter Calvin musste sich noch zweimal beweisen. Das machte ganz großartig, in dem er die Bälle prima ablaufen konnte und durch schönes Passspiel jeweils den Spielaufbau unterstützte.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 22. April 2016 um 07:12 Uhr